Für das komfortable Arbeiten mit dem Notebook direkt am Steuergerät wurde VS-VISTA entwickelt. Das Notebook wird über ein serielles Schnittstellenkabel an das Steuergerät angeschlossen.

Der Test einer Steuerung vor Ort wird mit VS-VISTA besonders komfortabel. Detektoranmeldungen werden im online Betrieb direkt am Bildschirm mit der Maus erzeugt, natürlich parallel zu den tatsächlichen Anmeldungen von der Straße. So sind die unterschiedlichsten Verkehrszustände unter realen Bedingungen testbar.

Zur Laufzeit werden Signalzeiten und Detektoranmeldungen grafisch visualisiert. Gleichzeitig werden Protokolle angelegt, die das Steuerungsverhalten reproduzierbar machen, weil alle relevanten Ereignisse aufgezeichnet und später im offline Betrieb abgespielt werden können.


Eine weitere Stärke von VS-VISTA ist die verkehrstechnische Bewertung von Steuerungsabläufen. Die Protokollanalyse durch das Abspielen von Protokollen im offline Betrieb erlaubt nicht nur VS-VISTA die Erzeugung von Statistiken der Rot-Grün-Zeiten und die Bestimmung der jeweils größten Anforderungszeiten. Unter Einsatz des Moduls „Qualitätssicherung“ werden darüber hinaus Wartezeiten und Rückstaulängen ermittelt.

Eine VS-PLUS Steuerung kann mit direkter Änderungsmöglichkeit vor Ort versorgt werden.Dazu wird die Versorgungsdatei in einer komfortablen Windows-Bedienoberfläche direkt bearbeitet und - während des Betriebs - per Up- und Download über einen separaten Datenspeicher gelesen und gespeichert.

VS-VISTA ist als Prüf- und Diagnosewerkzeug vollkommen unabhängig vom eingesetzten Steuerungsverfahren. Der Test der Steuerung wird so immer einfacher und wirtschaftlicher.